Mit einer Eismaschine zu jeder Zeit frisches Eis genießen

Mit einer guten Eismaschine gelingt das beste Eis im Handumdrehen. Über selbst gemachtes Eis lässt sich nicht streiten, denn wenn es lecker ist, darf es gerne eine große Portion sein. Außerdem weiß man, welche Zutaten im Speiseeis stecken, wenn es selbst zu Hause hergestellt wird. Wer mag, kann für die perfekte Cremigkeit experimentieren, bis man selbst die Lieblingssorte kreiert. Es steht dem Nutzer quasi alles offen, wenn eine gute Eismaschine zu Hause vorhanden ist. Was gibt es schöneres, als den vollkommenen Eisgenuss?

Top Eismaschine ohne Kompressor
Top Eismaschine mit Kompressor
Der Preis-Hit

Eine Eismaschine für den Heimgebrauch

Erstellen Sie auf Knopfdruck Ihr eigenes Fruchteis, Sahneeis oder Sorbet. Mit einer eigenen Eismaschine machen Sie Ihr Zuhause zu Ihrer eigenen kleinen Eisdiele.

Nicht nur in den Sommermonaten haben wir das Verlangen nach Eis. In den heißen Monaten ist das Verlangen sehr wahrscheinlich höher, aber ein Eis passt immer. Und mit einer Eismaschine zu Hause, können Sie dem Verlangen immer nachkommen. Wann immer Sie wollen.

Mit einer Eismaschine für den Heimgebrauch können Sie zu Hause immer für eine coole Pause sorgen. Egal ob innovative Trendeissorten oder der Verzicht auf Konservierungs- und Farbstoffe. Mit Ihrer eigenen Eismaschine bestimmen Sie, welche Sorte mit welchen Inhaltsstoffen am Ende herauskommt.

Gerade Allergiker profitieren von einer eigenen Eismaschine. Die Kontrolle über die Inhaltsstoffe liegt dabei ganz in ihren Händen. Und natürlich haben Sie so auch den Überblick, wie viel Zucker in Ihrem Eis ist. Doch welche Eismaschine ist für Sie und Ihren Haushalt die richtige? Finden Sie auf diese viele weitere Fragen hier bei uns die richtigen Antworten.

Wie wird Eis hergestellt?

Selbstgemachtes Erdbeereis

Selbstgemachtes Erdbeereis

Die Herstellung von leckerem Speiseeis ist allerdings nicht ganz so einfach, wenn diese in den eigenen vier Wänden stattfindet. Wichtig ist, dass die Masse als erstes eingefroren wird, danach gilt es, fortlaufend zu rühren. Ist keine Eis Maschine vorhanden, kann dies bis zu 6 Stunden lang dauern, bis das leckere Speiseeis in der Küche entsteht. Hier muss wiederum darauf geachtet werden, dass die Schüssel auch in den Gefrierschrank passt, wenn keine Eismaschine vorhanden ist. Damit haben viele schon einmal das erste Problem.

Darum ist eine Eismaschine der perfekte Küchenhelfer. Durch die Eismaschine wird das Eis ständig durchgerührt. Dadurch entsteht eine sehr cremige und leckere Masse. Nach ca. 1 Stunde ist das Speiseeis fertig. Solche Maschinen sind zwar nicht unbedingt ganz besonders günstig, trotzdem amortisiert sich diese Investitionen relativ schnell, denn wer mag nicht gerne selbst gemachtes Eis schlecken? Außerdem sind die meisten Geräte und Eismaschinen relativ lange haltbar und langlebig. Daher sprechen viele gute Gründe dafür, sich eine eigene Eismaschine zu kaufen. Nun stellt sich allerdings die Frage, was wirklich die perfekte Eismaschine ausmacht.

Ist eine Eismaschine wirklich nötig?

Natürlich nimmt auch eine Eismaschine Platz in der Küche weg, weshalb sich viele fragen, ob es eventuell auch ohne Gerät funktionieren könnte. Wird Eis zubereitet, ist das ein sehr umfassender Vorgang. Es ist möglich, das Speiseeis ohne einen Eisbereiter zu kreieren. Trotzdem wird dafür wiederum ein großer Gefrierschrank und viel Geduld benötigt. Es ist nämlich wichtig, die Masse mehrere Stunden lang einzufrieren. Alle 30 Minuten muss gerührt werden. Nur so wird das Eis wirklich cremig.

Wenn das Timing nicht stimmt, ist ein steinhartes Eis das Resultat. Alternativ kann auch eine flüssige Eissuppe entstehen. Außerdem bildet ein Gefrierschrank oft Kristalle im Speiseeis. Solch Kristalle trüben den Geschmack, denn viele Kühlschränke haben einen eigenen. Dieser Vorgang ist nicht Strom sparend. Der Gefrierschrank wird beim Eis machen ohne Eismaschine nämlich immer wieder geöffnet und geschlossen und muss ständig neu kühlen. Eine Kompressor-Eismaschine scheint hier der umweltfreundlichste Weg zu sein. Deshalb ist es viel einfacher, das eigene Eis mit einer Eismaschine zu machen.

Mit der Eismaschine ist es quasi wie mit dem Kuchenteig was die Zubereitung betrifft. Alle Zutaten werden in der Eismaschine gegeben und der Rest erledigt sich wie von selbst. Außerdem ist eine Eismaschine viel schneller, denn es dauert nur maximal 60 Minuten bis der perfekte Eisgenuss ermöglicht wird.

Wichtige Faktoren bei der Eismaschine

Leckeres Brombeereis

Leckeres Brombeereis

Wer auf der Suche nach der passenden Eis Maschine für den Heimgebrauch ist, sollte folgende Kriterien im Auge behalten:

  • Reinigung
  • Design
  • Dauer der Zubereitung
  • Kapazitäten und Füllmenge
  • Art der Kühlung
  • Art der Eiscreme und des Speiseeises

Es gibt unterschiedliche Arten für Eiscreme, wie zum Beispiel Speiseeis, Slusheis, Softeis. Die Geräte dazu sind meistens nicht sehr flexibel, weshalb man sich von Anfang an sicher sein sollte, welches Speiseeis zubereitet werden muss. Unterschied einen maßgeblichen Unterschied macht zum Beispiel die Tatsache, ob es sich um normale Speiseeis mit Milchbasis handelt oder Flasche Eis auf Wasserbasis.

Auch die Art der Kühlung der Eiscreme spielt eine Rolle, sowie auch die Dauer für die Zubereitung. Manche Eis Maschinen lassen es zu, dass Eis bereits nach 30 Minuten zu genießen.

Was die Kapazität der Eis Maschine betrifft, so gibt es Eis Maschinen von 0,5 bis 2 l Fassungsvermögen. Deshalb sollte vor dem Kauf feststehen, ob es sich um eine Großfamilie mit vielen Eis Freunden handelt oder ob man quasi nur als Single eine Eis Maschine kaufen möchte.

Eismaschine mit Kompressor oder nicht?

Bei den Speiseeismaschinen gibt es Unterschiede in Bezug auf den Kompressor. Es gibt Modelle, die keinen eigenen Kompressor haben. Diese sind günstiger. Ein perfektes Ergebnis darf aber ohne Kompressor nicht erwartet werden. Außerdem erfolgt die Bedienung aufwändig. Hat die Eismaschine einen Kompressor kann sie quasi alles von selbst auf Knopfdruck erledigen. Innerhalb von nur 30 Minuten ist das Speiseeis schon serviert bereit. Solche Eismaschinen mit Kompressor sind allerdings relativ teuer.

Unterschiede und Arten

Eismaschine mit Kompressor: zu den Topgeräten gehören Eismaschinen mit eigenem Kompressor. Das Eis schmeckt genauso lecker wie in einer italienischen Eisdiele. Geräte mit einem Kompressor kosten 150 Euro aufwärts und sind deshalb nicht ganz günstig, bieten aber höchsten Komfort für den Nutzer. Mit der Kompressor-Eismaschine kann das eigene Eis bereits nach 1 Stunde genossen werden. Die Konsistenz und Cremigkeit ist perfekt und ein Vorkühlen ist nicht nötig. Diese Eismaschinen eignen sich auch für den Dauereinsatz, der Nachteil ist allerdings ihr sperriger Umfang und der teure Preis.

Eismaschine ohne Kompressor: Eismaschinen ohne Kompressor sind deutlich günstiger, als mit Kompressor. Außerdem sind diese Geräte sehr viel kleiner, trotzdem sind sie unkomfortabel. Es ist umständlich, den eigenen Akku zum kühlen im Gefrierschrank erkalten zu lassen, das kann bis zu einem ganzen Tag dauern. Meistens gefriert die Eismasse nicht genug, weil solche Eismaschinen nicht genug Temperatur erzeugen. Dann schmeckt das Eis eher wie ein Milchshake. Der Nachteil von einer Eismaschine ohne eigenen Kompressor ist daher die Vorkühlung des Eisbehälters und die lange Wartezeit, die bis zu 24 Stunden dauern kann. Nach einer Verwendung ist es wieder nötig, den Eisakku zu kühlen. Diese Geräte haben nur eine Funktion und sind daher Strom sparender, was einen Vorteil darstellt. Außerdem sind sie preiswerter und kompakter, als Ausführungen mit Kompressor.

Vorteile und Nachteile

Himbeereis

Himbeereis

Eine Eismaschine ohne Kompressor kann man sich als ein Platz sparendes und günstiges Einsteigermodell nach Hause holen, um in die Eiszubereitung hinein zu schnuppern, bevor eine größere Investition getätigt wird. Wer aber wirklich hochwertiges und leckeres Eis auf einfache Art und Weise zu Hause zaubern möchte, sollte sich eine Eismaschine mit einem Kompressor holen.

Ein Bereiter ohne Kompressor kostet ca. 50 Euro, während eine Eismaschine mit Kompressor ab 150 Euro startet. Sollte es ein größeres Modell sein, dass mehr als 2 l Fassungsvermögen für das Eis in der Eigenherstellung anbieten kann, müssen ca. 200 Euro ausgelegt werden.

Es ist nicht nötig, den Kühlbehälter oder Akku bei einem Gerät mit integriertem Kompressor extra vor zu kühlen. Nach ca. 30 Minuten ist das Speiseeis bereits fertig, wenn es sich um eine hochwertige Eismaschine mit Kompressor handelt.

Bei einem Gerät mit einem Kompressor ist es nicht nötig, den Behälter einzufrieren oder vor zu kühlen. Die Rohmasse wird auf bis zu -40 °C heruntergekühlt. Selbstgemachtes Eis kann dazu jederzeit zu Hause entstehen und hat immer dieselbe Konsistenz, wie direkt aus der italienischen Eisdiele.

Eismaschine ohne Kompressor

Vorteile

  • günstig in der Anschaffung
  • leicht zu bedienen
  • das Gerät läuft leise
  • leicht und platzsparend

Nachteile

  • Mischbehälter muss für 12 – 24 Stunden vorgefrostet werden
  • die Zutaten sollten vorab auch gekühlt werden
  • verhältnismäßig lange Zubereitung
  • spontane Herstellung bei vorfrosten möglich

Eismaschine mit Kompressor

Vorteile

  • sofort ohne Vorkühlen Einsatzbereit
  • ca. 30 Minuten zur fertigen Zubereitung
  • gleichmäßigeres und cremigeres Ergebnis
  • mehrere Sorten können problemlos nacheinander zubereitet werden

Nachteile

  • deutlich teurer in der Anschaffung
  • schwer und unhandlich
  • oftmals nicht schön im Design
  • recht groß

Das Rührwerk von einer Eismaschine

In jeder Eismaschine gibt es ein eigenes Rührwerk. Das Rührwerk hat folgende Funktion:

  • Dadurch entsteht ein cremiges Eis
  • Lange Eiskristalle werden nicht gebildet
  • Alles wird gleichmäßig in der Eismasse verteilt

Der Kühlbehälter der Eismaschine

In jeder Eis Maschine gibt es eine Schüssel, diese verfügt über eine doppelte Wand. Nach außen hin ist diese Schüssel isoliert. Die Temperaturen der Innenwand leiten sehr gut. Zwischen den beiden Wänden der Schüssel ist Kühlflüssigkeit eingefügt. Er bei sehr niedrigen Temperaturen kann diese Kühlflüssigkeit erstarren. Handelt es sich um eine Eis Maschine ohne einen Kompressor ist es nötig, diesen Kühlbehälter für mehrere Stunden im Gefrierfach vor zu kühlen. Hat die Eis Maschine hingegen einen eigenen Kompressor arbeitet dieser so ähnlich wie ein Gefrierschrank oder Kühlschrank. Die Kühlflüssigkeit in der Maschine kühlt sich daher selbstständig ab.

Das Design der Eis Maschine

Selbstgemachtes Dessert

Selbstgemachtes Dessert

Bei der Wahl dieses Küchenhelfers spielt natürlich auch das Design eine wichtige Rolle. Immerhin sollte die Maschine in der Regel in der Küche platziert werden und dort auch hinein passen. Eine hübsche Eismaschine ist auch ein richtiger Hingucker.

In der gehobenen Preisklasse haben die meisten Eismaschinen einen Kompressor und weisen eher ein schlichtes Design auf. Vorwiegend steht bei diesen Maschinen nämlich die Funktion im Vordergrund und nicht die Optik. Trotzdem muss eine Eismaschine nicht unbedingt schlecht aussehen, denn manche Modelle verfügen über einen speziellen Look mit LED Display und noch mehr.

Beim Design bieten Mittelpreis-Maschine ein deutlich größeres Spektrum und eine umfassendere Auswahl. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Eismaschine im Retro Design? Vielleicht dürfen es entweder knallbunte Farben oder das schlichte klassische Weiß sein. Wer mag, kann auf gezielte Farbakzente setzen.

Die Eismaschine sollte möglichst leicht zu reinigen sein. Das bedeutet, dass alle Komponenten, die mit den Lebensmitteln in Kontakt kommen, gründlich gereinigt werden sollen. Dies sollte natürlich auch leicht möglich sein. Am besten entscheidet man sich für ein Gerät, das in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Ob alles Spülmaschinen geeignet ist, bzw. ob die Teile für die Spülmaschine geeignet sind, kann die Betriebsanleitung ersichtlich. Es sollte einfach sein, die Eismaschine zu zerlegen und zu reinigen, damit dieser Vorgang keinen Aufwand in Anspruch nimmt.

Wer hätte gedacht, dass die Vorläufer der Eismaschinen bereits Jahre v. Chr. ihre Vorreiterrolle hatten? Schon damals wurden spezielle Behältnisse verwendet, eine cremige Masse entstand durch natürliches Eis oder Schnee. Als Zucker wurde entweder Rosenwasser, Wein oder Honig verwendet. Grundsätzlich wurde das erste Speiseeis allerdings im Jahr 1530 in Sizilien erfunden. Es dauerte nicht lange, bis das Speiseeis einen hohen Bekanntheitsgrad erreichte. Die Italiener waren also die ersten, die Speiseeis unter die Leute brachten.

Zu den beliebtesten Eissorten gehören:

  • Maracuja
  • Mango
  • Sahne Kirsch
  • Latte Macchiato
  • Joghurt
  • Erdbeere
  • Stracciatella
  • Vanille
  • Schokolade

Wo kann man eine Eis Maschine kaufen?

Im Fachhandel, sowie in gut sortierten Elektromärkten kann eine Eis Maschine gekauft werden. Mittlerweile bieten aber auch Supermarktketten und große Discounter entsprechende Aktionen zum Thema Eis Maschinen an. Die beste Auswahl bietet allerdings das Internet. So kann ein guter Preisvergleich gemacht werden. Was allerdings auch zählt, ist natürlich auch die Leistung. Vor dem Kauf ist ein Eismaschine Test empfehlenswert.

Die Reinigung der Eismaschine

Damit die Eis Maschine lange Freude macht, sollte sie nach jeder Anwendung gründlich gereinigt werden. Grundsätzlich gilt es, alle Teile von der Eis Maschine zu reinigen, wenn diese in Kontakt mit Lebensmitteln kommen. Nur so kann eine Keimbesiedelung vermieden werden. Es reicht, Geschirrspülmittel für die Reinigung der Eis Maschine zu verwenden. Es ist nicht nötig, einen speziellen Reiniger für die Eis Maschine zu kaufen. Ein Eismaschine Test ist in Bezug auf die Reinigung des Geräts sehr hilfreich.

Meistens ist es sogar möglich, einzelne Teile der Eis Maschine in der Spülmaschine zu reinigen. Schäden sollten allerdings vermieden werden, weshalb es sich sehr empfiehlt, die Betriebsanleitung in Bezug auf die Reinigung genau zu studieren. Es sollten also nur die Komponenten der Spülmaschine landen, die wirklich dafür explizit auch freigegeben sind.

Softeismaschine

Softeis unterscheidet sich von dem typischen normalen Speiseeis, denn Softeis ist besonders cremig. Das funktioniert durch eine höhere Zufuhr von Luft, auch der Milchanteil ist bei Softeis höher. Meist sind die typischen großen Softeisautomaten weit gehend bekannt, die fast jeder kennt. Oft befinden sich diese an Volksfesten oder Jahrmärkten.

Es ist einfach, zu Hause selbst Softeis herzustellen, wenn eine entsprechende Maschine vorhanden ist. Solche Softeismaschinen sind vielseitig einsetzbar und es sind eigene Softeismischungen in Pulverform erhältlich. Mit solchen Softeismaschinen ist es nicht möglich, Speiseeis herzustellen, außerdem ist die Vorlaufzeit relativ lange. Besonderen professionelle Softeismaschinen, die meist in der Gastronomie ihren Einsatz finden arbeiten mit Kompressoren. Für den Hausgebrauch werden meist Softeisgeräte mit Kühlkörper angeboten. Die Vorbereitungszeit für Softeis in der Softeismaschine beträgt ca. 12 Stunden, denn auch hier wird mit einem Kühlakku gearbeitet, der zuvor im Eisschrank vorbereitet wird.

Softeis wird nicht ganz so stark gekühlt, wie zum Beispiel das klassische Speiseeis. Eine Temperatur von bis zu -5 oder bis zu -10 °C reicht hier völlig aus, um die cremige und optimale Konsistenz für Softeis zu erreichen. Die Festigkeit des Softeises kann beeinflusst werden, je nachdem, wie die Temperatur eingestellt wird. Wer mag, kann das Softeis nach der Herstellung über einen Zapfhahn in eine Waffel laufen lassen. Das funktioniert quasi ganz klassisch. Außerdem bietet sich der Vorteil, viele andere unterschiedliche Speisen zu zaubern, wie zum Beispiel gefrorenes Joghurt, einen Milchshake oder ähnliches. Ganz anders funktioniert übrigens eine Slushmaschine.

Slusheismaschine

Aus folgenden Komponenten wird Slusheis gezaubert:

  • Farbstoffe
  • Aromen
  • Sirup
  • Wasser

Slusheis ist etwas ganz anderes, als das typische Speiseeis. Slusheis gewinnt übrigens zunehmend an Beliebtheit, weil es durch die hellen und unterschiedlichen bunten Farben ein echter Hingucker ist. Eine Slusheismaschine ist günstig, klein, außerdem gibt es Fertig Mischungen. Der Nachteil von einer Slusheismaschine ist allerdings, damit kein Milchspeiseeis zubereitet werden kann. Außerdem gibt es in punkto Slusheis kaum natürliche Zutaten für die Herstellung. Anstatt Milch ist Wasser die Grundlage. Deshalb ist der Geschmack auch ganz anders. Es gibt sehr viele unterschiedliche Rezepte, die auch mit Alkohol gut funktionieren und schmecken. Der Herstellungsprozess für Slusheis ist relativ simpel, deshalb ist eine Slusheismaschine auch sehr günstig. Diese erhält man bereits für zweistellige Euro Beträge. Dadurch bietet sich eine gute Alternative zu klassischen Eismaschine.